Bürgerversammlung in Magdeburg Stadtfeld

By | Mai 4, 2010

Gestern fand in der Grundschule Annastraße eine Bürgerversammlung mit dem Oberbürgermeister statt. Die Veranstaltung, die knapp zwei Stunden ging, war nur mäßig besucht. Die wichtigsten Fragen drehten sich um Plätze in Kindertagesstätten und die Spielplatzproblematik.

Beides waren nun Themen die mich nicht wirklich betrafen, dennnoch war es mal interessant dies mitzuerleben. Neben dem OB waren auch noch diverse Dezernenten und Abteilungsleiter anwesend die irgendwelche Fragen beantworten konnten. Auch mehrere Stadträte waren anwesend, wobei ich nicht wirklich alle kannte und daher an dieser Stelle keine Namen nennen kann.

Ich hab dann als es in die Fragerunde ging nach dem Sinn und Zweck des Halteverbots bei mir in der Straße gefragt, daß montags bis freitags von 8-10 Uhr gilt. Es soll nun geprüft werden, ob man das abschaffen oder weiter einschränken kann, da ein wirklicher Sinn des Halteverbots nicht zu erkennen ist.

Manche Fragen fand ich dann doch etwas „seltsam“, z.B. wenn Leute sich beschweren, daß sie ihre Eigentumswohnung nicht gekauft hätten, wenn sie gewußt hätten, daß gegenüber Glascontainer aufgestellt werden. Manche Sachen kann man nun aber der Stadt nicht wirklich anlasten.

Immer wieder ging es dann aber um die Spiel- und Bolzplätze für Kinder- und Jugendliche. Irgendwann fragte ich dann, in meiner pragmatischen Art und Weise, ob man den eingezäunten Sportplatz der Grundschule Annastraße dafür nicht nutzen könnte. Der Schulleiter der Grundschule, der auch anwesend war, sprach sich dafür aus, sofern in der Zeit wenn der Hort nicht besetzt ist für eine Betreuung des Platzes gesorgt werden würde.

Bin mal gespannt was daraus wird. Man muß ja nicht immer gleich so viel Geld in die Hand nehmen und alles neu bauen. Andererseits, und da hat der OB recht, fahren die Kiddies auch alleine zum baden an den Barleber See mit der Straba. Da können die auch mit der Straba zu bestehenden Bolzplätzen fahren. Da hätte dann sogar die MVB noch etwas davon. 😉

Auf jeden Fall werde ich auch bei dernächsten Bürgerversammlung wieder dabei sein, denn ich halte dies für eine sehr interessante Möglichkeit mit der Stadtverwaltung ins Gespräch zu kommen.