Meine Reiseplanung für 2017

Jaja, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und ich überlege bereits wohin ich im kommenden Jahr fahren werden. Einige Gedanken habe ich mir dazu bereits gemacht. Wer sich bei einigen der Reiseziele denkt "da wollte er doch 2016 bereits hin", liegt damit nicht falsch. Ich habe nicht alles geschafft, dafür paar andere Ziele kurzfristig mit aufgenommen und wer mich beobachtet hat weiß, daß ich alles andere als nur daheim war. Also habe ich einige Reiseziele in das kommende Jahr übertragen und um [Weiterlesen]

Leben. Einfach mal was Verrücktes tun.

Gestern war ich in Warnemünde bei der HanseSail. Eigentlich war das absolut nicht geplant, zumal das Wochenende zuvor ja erst dort oben war. Aber dann erfuhr ich, daß ein mir bekannter Hobbyfotograf aus Görlitz auch dort sei und der fragte mich halt, ob ich nicht auch hochkommen wolle. Ich wollte ja erst nicht, doch dann kam noch die DB-Aktion mit den Gutscheinen für die Goldmedaillen dazu und der Wetterbericht passte auch noch so halbwegs und eigentlich wollte ich ja eh längst mal wieder zur [Weiterlesen]

Auf Eisenbahnfototour in der Prignitz

In den 90ern war ich viel unterwegs in Sachen Eisenbahnfotografie und selbst auch 9 Jahre ehrenamtlich bei einer Museumseisenbahn tätig. Jetzt zog es mich erstmals seit rund 16 Jahren zu einer Fotoveranstaltung für Eisenbahnfotografen. Der Veranstaltungsort war die Museumsbahn "Pollo", die in der Prignitz zwischen Mesendorf und Lindenberg verkehrt. Aus Pollo Man hatte für einige Tage die Dampflok 99 4652 und die kleine Diesellok Köf 6003 von der Insel Rügen angemietet. Einen Tag lang, am [Weiterlesen]

Unterwegs auf dem #wwim13_goerlitz

Wer mir bei Instagram oder Twitter folgt, hat es längst mitbekommen: ich war am Wochenende in Görlitz. Doch ich war nicht alleine dort. Das World Wide Insta Meet 13 (#wwim13) stand auf dem Plan und auch in Görlitz fand ein solches Treffen statt. Dank der Agentur der sächsischen Landesregierung und der Stadt Görlitz, brauchten die Teilnehmer außer ihrer eigenen Anreise eigentlich nichts zu finanzieren, denn man zeigte sich großzügig und stellte uns unter anderem auch Zimmer in einer [Weiterlesen]

Das Grands Vins Mercure Weinseminar live erlebt

Irgendwann flatterte eine Mail bei mir ins Postfach. Accor bot mir an für 5.000 LeClub-Punkte an einem Weinseminar vom Deutschen Weininstitut in München teilzunehmen. Übernachtung war gleich inklusive. Punkte hatte ich genug und warum nicht mal was über Wein lernen? Und so ging es dann für mich mal nach München. Das Seminar dauerte wirklich einen ganzen Tag. Es ging morgens halb zehn los und wenn ich das Abendessen noch mit inkludiere, dann war irgendwann gegen 22 Uhr Schluss. Wer denkt, daß [Weiterlesen]