Communitybanking mit der Fidor Bank AG

By | Mai 24, 2010

Da ich ja immer auf der Suche nach günstigen Geldanlagemöglichkeiten bin, börsentechnisch greife ich da desöfteren nicht so sehr in den richtigen Topf *g*, konzentriere ich mich da recht stark im Bereich Festgeld und Tagesgeld.

Bereits im letzten Jahr stieß ich da auf die recht junge Fidor Bank AG, die damals noch mit der SWK Bank zusammenarbeitete und seit Jahresbegin 2010 eine eigene Vollbanklizenz hat.

Was ist nun aber das besondere an der Fidor Bank AG und ihren Angeboten?

Die Fidor Bank AG ist eine Bank, die sich in Sachen Kundenakquise und Kundenbindung sehr stark im Bereich Social Media engagiert und auf einer sehr persönlichen Schiene mit ihren Kunden kommuniziert. Egal ob Twitter, Xing, Facebook, Youtube oder auch die hauseigenen Kommunikationskanäle – es fällt nicht schwer mit den Mitarbeitern und den Vorständen der Bank ins Gespräch zu kommen.

Ich selbst habe inzwischen ein Tagesgeldkonto und zwei Festgeldanlagen dort und bin mit dem Support, dem Service und den attraktiven Zinskonditionen sehr zufrieden. Für die Sicherheitsfanatiker: alle Einlagen sind bis 50.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Zur Zeit läuft übrigens eine tolle Aktion unter dem Titel „Kröner zahlt“. Kröner ist der Name von Vorstandssprecher Matthias Kröner, der bereits die DAB Bank mitgegründet hat. Bei dieser Aktion überweist man Matthias Kröner über die interne „e-wallet“ einen Minibetrag von 1 Cent (kann auch mehr sein) und bekommt einen bestimmten zuvor festgelegten Betrag zurück. Das können mal 5 Euro, aber auch durchaus mehr sein. Über die verschiedenen Social Media-Kanäle wird verkündet wann die die nächste Aktion läuft und welches Kennwort man dabei wissen muß. Alles in allem macht das sehr viel Spaß. Infos dazu gibt es hier.

Matthias Kröner ist der Meinung, daß Communitybanking wie es die Fidor Bank betreibt wohl die Zukunft im Bankwesen sein wird. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, daß auf solche Weise das Vertrauen der Menschen in die Banken wieder gestärkt werden kann. Stellt sich nur die Frage, wie lange all die Großbanken noch glauben mit ihrer arroganten Art und Weise weiter machen zu können.

Ich kann jedem empfehlen sich die Fidor Bank AG mal näher anzuschauen. Meine Einlagen dort werde ich auf jeden Fall weiter ausbauen, zumindest bis zur Grenze der Einlagensicherung.