Meine persönliche Hotelauswahl

By | August 25, 2014

Ich werde immer wieder gefragt wonach ich meine Hotels auswähle. Daher möchte ich das mit diesem Beitrag mal etwas erläutern.

Grundsätzlich ist der Preis ein wichtiges Auswahlkriterium. Genauso wichtig ist jedoch der Reisegrund. Wenn ich zu einem Barcamp fahre oder mir eine Stadt etwas genauer anschauen möchte, dann benötige ich einfach nur ein Bett, eine Dusche und ein Frühstück. Bei Barcampbesuchen selbst letzteres häufig nicht einmal. Da haben sich dann ibis Hotels für mich bewährt. Günstig, standardisiert und mit allem ausgestattet, was man so braucht – z.B. kostenlosem WLAN und sehr bequemen Betten.

Und dann gibt es noch die Schlechtwetterhotels. Das sind die, die ich buche, wenn ich einfach mal 2-3 Tage relaxen will. Da kann es draußen stürmen, regnen, schneien – mir völlig egal. Zu diesen Hotels gehören für mich die hochwertigen 4-5 Sterne Hotels, zumeist mit Wellnessbereich, wo man den ganzen Tag im Hotel verbringen kann. Dazu gehören Hotels der Marken Mercure, Novotel, Pullman und Sofitel für mich, aber auch inhabergeführte Hotels wie die Elbresidenz Bad Schandau oder das Hotel Villa Heine in Halberstadt.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mal ein sehr hochwertiges Hotel zu einem Schnäppchenpreis zu buche, so wie ich mir für einen der nächsten Barcampbesuche ein Novotel gebucht habe, aber auch nur weil der Preis außerordentlich günstig war. Bei 40 € / Nacht ohne Frühstück brauche ich da nicht lange überlegen. Aber solche Schnäppchen bekommt man auch nicht immer und da muß man schon etwas genauer nach suchen.

Ich persönlich bin ein Fan von Kettenhotels. Da weiß man in den meisten Fällen im voraus bereits was einen erwartet und das Risiko einer negativen Überraschung wird minimiert. Aber die Diskussion ob inhabergeführtes Hotel oder Hotel einer Kette ist eh eine, die nie ein Ende finden wird und das muß dann auch wieder jeder für sich entscheiden. Ich selbst bevorzuge Hotels aus dem Portfolio von Accor, denn die haben in Europa und auch in Deutschland einfach die größte Hotelauswahl und da finde ich fast immer was passendes für mich. Eine Kette mit 30 Häusern oder so wäre für mich da eher ungeeignet. Auch das ist aber lediglich mein persönlicher Bedarf, denn wenn jemand ausschließlich nur in ein oder zwei Städten übernachtet, kann er da vielleicht auch mit einer anderen Kette ausreichend abgedeckt sein.

Letztlich muß jeder selbst wissen wie er seine Preferenzen setzt, meine kennt ihr jetzt so ungefähr.