Tschüss O2, hallo 1&1

By | Mai 21, 2014

Manchmal muß man sich wohl einfach mal trennen, auch wenn es nicht unbedingt gewollt ist.

So habe ich jetzt den Wechsel meines Festnetz- und DSL-Anschlusses angestoßen. Sieben Jahre war ich bei Alice bzw. O2 Kunde und eigentlich lief auch alles gut, bis Ende letzten Jahres es immer wieder zu Störungen kam. Den Vogel schoß O2 dann im April ab als ich sechs Tage ohne Festnetz und DSL war. Da wollte ich das erste Mal wechseln, konnte mich aber nicht zu durchringen. Letzte Woche dann wieder ein Ausfall von nem dreiviertel Tag und vorgestern wieder mehr als zwei Stunden offline gewesen. Da war das Fass dann übergelaufen.

Nun habe ich bei 1&1 einen neuen Anschluß beantragt. die kümmern sich um die Kündigung bei O2 und portieren auch die Festnetznummer zu sich. Wenn alles klappt, bin ich dann ab Ende Juni 1&1 Kunde und gespannt ob ich da besser dran bin.

Eigentlich ist es fast egal wohin man wechselt, denn irgendwer weiß immer, daß gerade DER Anbieter absolut nicht zu empfehlen ist. Ich riskier es dennoch und binde mich mal für 2 Jahre an 1&1. Dafür bekomme ich dann auch ne neue Fritzbox und freu mich schon auf all die Spielereien, die man damit machen kann.

In zwei Jahren kann ich dann neu entscheiden ob ich weiter bei 1&1 bleibe oder wieder wechseln werde, wohin auch immer. Ich hätte auch VDSL bekommen können, da habe ich aber drauf verzichtet. Mir reicht ein normaler 16000er Anschluss vollkommen aus. Ich schaue nicht regelmäßig irgendwelche Filme, höre höchstens Webradio und ansonsten surfe ich halt ganz normal. Da wäre VDSL einfach überdimensioniert für mich. Ein Gamer würde das sicher auch anders sehen, aber spielen tu ich halt auch nicht.

So, und jetzt bitte alle die Daumen drücken, daß der Wechsel reibungslos vonstatten geht.

2 thoughts on “Tschüss O2, hallo 1&1

  1. Hubert

    Ich drück dir die Daumen, dass 1&1 das wechseln mittlerweile im Griff hat .. Ich hatte vor Jahren den Wechselversuch abgebrochen, nachdem ich auf einmal zwei Verträge hatte und natürlich keiner die Rufnummernportierung hinbekommen hätte.

    (aber auch der derzeitige Wechsel zu KabelBW läuft alles andere als rund :/

Comments are closed.