Wie man ein Forum kaputt bekommt

By | August 7, 2011

Alles begann mit einem Thread in dem ein User sich darüber beschwerte, daß ein Moderator versucht ihn aus dem Forum zu verbannen und ein diesbezügliches Ultimatum „Er oder ich“ gestellt hatte. Wie üblich bei solchen Dingen gab ein Worrt das andere und zig Leute mischten sich ein und positionierten sich auf der einen oder anderen Seite. Um sachliche Argumente ging es auf beiden Seiten irgendwann nicht mehr wirklich.

Das Ganze zog sich eien Woche hin, bis gestern. Da wurde dann der User gelöscht. Das Ergebnis: zwei Mods gaben ihre Posten auf, mehrere teils sehr langjährige User verabschiedeten sich aus dem Forum.

Interessant: von seiten des Forenbetreibers gab es bisher keinerlei Stellungnahme dazu und auch in der gesamten vorherigen Woche herrschte aus dieser Richtung das Schweigen im Walde.

Foren haben es in der heutigen Zeit eh schon recht schwer zu überleben, da sind solche Eskapaden alles andere als förderlich. Der eine oder andere mag jetzt sicher einwerfen, daß es solche „Forenrevolutionen“ immer mal wieder gibt und sie irgendwie dazu gehören. Das mag sicher stimmen, dennoch zeugt das Schweigen der Forenleitung von fehlendem Interesse an dem Projekt und wenn die Fachleute solche ein Forum verlassen und nur noch die Neulinge dort zurückbleiben, dann läßt die Qualität in einem solchen Forum sehr stark nach und führt häufig zum Niedergang des Forums. Ich habe ähnliches in anderen Foren bereits erleben dürfen.

Liebe Forenbetreiber, wenn euch an euren Foren etwas liegt, dann achtet bitte genau auf die Signale die von den Usern ausgesendet werden und nehmt sie ernst. Ansonsten endet das so wie in dem hier beschriebenen Fall, den ich mir nicht ausgedacht habe. Selbiges passiert nämlich gerade mit dem größten deutschsprachigen SEO-Forum.