Teambildung mit Marshmellows und Spaghettis

Auf dem #bcnue6 gab es von Jolanta eine Session mit dem Titel „Ein Team bilden mit 20 Spaghettis“. Da mich der Titel neugierig machte, besuchte ich die Session und war nicht der einzige.

Worum ging es?

Die Ausgangssituation ist die, daß es darum aus bis dato fremden Menschen Teams zu bilden. In unserem Fall waren wir 17 Personen aus denen 4 Teams gebildet wurden. Diese Teams bekamen alle die gleiche Aufgabenstellung: aus vorgegebenen Materialien einen Turm zu bauen. Dafür standen je Team zur Verfügung: 1 Marshmellow (der ganz oben den Turm abschließen sollte), 20 Spaghettis, Bindfaden, Klebeband, Schere. Mehr nicht und nur das durfte verwendet werden. Dabei gab es noch die Einschränkung, daß der Marshmellow nicht an-, auf- oder zerschnitten werden durfte.

Die Zeit zur Erfüllung der Aufgabe wurde auf 18 Minuten begrenzt. Danach wurde gemessen wer den höchsten Turm gebaut hatte.

Das Ergebnis seht ihr auf dem Foto, zumindest den Siegerturm. Ich gehörte übrigens zu dem Team, das diesen Turm baute. Zwei Türme brachen zusammen, der andere war 11 Zentimeter kleiner als unserer.

Durch solche Aufgaben lässt sich gut erfassen, wie die Mitglieder der einzelnen Teams ticken, wer vielleicht eher ein Macher ist, wer dominanter agiert usw. Daraus kann man dann auch ableiten ob das Team optimal zusammengesetzt ist.

Ich finde den Ansatz gar nicht mal schlecht. Studien zufolge sind Kindergartenkinder sogar mit solchen Aufgaben erfolgreicher als studierte Leute, Vorstände usw. Ich kann das auch gut nachvollziehen. Kinder machen lieber als das sie diskutieren.

Das Schöne ist, daß solche Tests nicht arg zeitaufwändig sind, dennoch gute Ergebnisse liefern. Daher kann man sie auch mal kurzfristig einsetzen, wenn wenig Zeit zur Verfügung steht, man aber dennoch ein optimal zusammengesetztes Team benötigt.

Also vielleicht einfach mal ausprobieren, ich fand es recht spannend und aufschlussreich.

Share Button

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.