Als Blogger kostenfrei Messen besuchen

By | Januar 14, 2013

Auch im Jahr 2013 finden wieder zahlreiche Messen in Deutschland statt und wer als Blogger zu bestimmten Themen bloggt und dafür aktuelle Infos benötigt, hat auch dieses Jahr wieder gute Chancen für bestimmte Messen einen Presseausweis zu bekommen.

So ein Presseausweis hat durchaus viele Vorteile, denn neben einer kostenlosen Eintrittskarte bekommt man häufig auch noch ein Parkticket dazu und natürlich den Zugang zur jeweiligen Presselounge.

Jede Messe hat so ihre eigenen Regeln wem sie einen Presseausweis schickt. Um eine Chance zu haben, solltet ihr ein thematisch passendes Blog haben, das von euch auch regelmäßig gepflegt wird und einen vernünftigen Eindruck hinterlässt. Wer jetzt noch schnell eines bei blogger.com oder so anlegt, zwei oder drei Beiträge schreibt und denkt damit dann einen Presseausweis zu bekommen, der dürfte wohl enttäuscht werden.

Presseausweis für die Cebit 2013:

Für die Cebit habe ich bereits meinen Presseausweis vorliegen. Wer ein passendes Blog hat, der kann hier seinen Presseausweis für die Cebit 2013 beantragen.

Die Regeln sind dort klar festgelegt und wer die einhält, bekommt auch recht schnell seinen Presseausweis zugeschickt. Damit verknüpft ist auch ein Parkticket und die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs in Hannover.

In diesem Jahr soll es auch einige für Blogger ausgelegte Veranstaltungen auf der Cebit geben, da habe ich aber noch keine weiteren Infos zu.

Presseausweis für die ITB 2013:

Auch die Touristikmesse ITB bietet Bloggern die Möglichkeit sich zu registrieren. Hier werden eine ganz Menge Daten das jeweilige Blog betreffend bei der Registrierung abgefragt, womit man wohl verhindern möchte, daß sich zu viele Betreiber irrelevanter Blogs bewerben. Die Vorregistrierung für Blogger ist hier zu finden.

Presseausweis für die IFA 2013:

Im letzten Jahr gab es auch für Blogger die Möglichkeit sich zu registrieren. Das dürfte in diesem Jahr sicher auch wieder möglich sein. Bisher ist die Seite für die Akkreditierung aber noch leer, jedoch soll noch im Januar diese Möglichkeit freigeschaltet werden. Wer also dort als Blogger hin möchte, der sollte mal hier vorbeischauen.

Die Messen öffnen sich immer stärker auch Bloggern, achten aber auch darauf, daß es sich dabei um relevante Blogs handelt. Letzteres halte ich auch für durchaus nachvollziehbar. Wer jedoch ein thematisch passendes und gut gepflegtes Blog betreibt, sollte ruhig die Akkreditierung als Blogger machen.

4 thoughts on “Als Blogger kostenfrei Messen besuchen

  1. Daniel

    Werde ich dieses Jahr im September auf jedenfall bei der Feinschmeckermesse LE Gourmet versuchen.

    Wie steht eigentlich die Chance das man allgemein einen Presseausweis bekommen kann?

  2. Daniel

    Werde ich dieses Jahr im September auf jedenfall bei der Feinschmeckermesse LE Gourmet versuchen.

    Wie steht eigentlich die Chance das man allgemein einen Presseausweis bekommen kann?

  3. Tim G.

    Ich werde dieses Jahr auf jeden Fall wieder auf der CeBIT (ist ja fast vor der Haustür) und wohl auch auf der IFA anzutreffen sein.
    Wenn es jetzt auch noch kostenlose Bahntickets geben würde, wäre es noch schöner ;-))

    @Daniel
    Einen allgemeinen Presseausweis bekommt man leider nicht so leicht. Dazu muss man in der Regel Mitglied in den einschlägigen Journalisten-Verbänden sein – und um da rein zu kommen muss man ein entsprechendes Arbeitsverhältnis und/oder diverse (Print-)Publikationen nachweisen. Und lass bloß die Finger weg von diesen „Presse-Ausweis für Jedermann nur 100,- EUR“-Angeboten

  4. Tim G.

    Ich werde dieses Jahr auf jeden Fall wieder auf der CeBIT (ist ja fast vor der Haustür) und wohl auch auf der IFA anzutreffen sein.
    Wenn es jetzt auch noch kostenlose Bahntickets geben würde, wäre es noch schöner ;-))

    @Daniel
    Einen allgemeinen Presseausweis bekommt man leider nicht so leicht. Dazu muss man in der Regel Mitglied in den einschlägigen Journalisten-Verbänden sein – und um da rein zu kommen muss man ein entsprechendes Arbeitsverhältnis und/oder diverse (Print-)Publikationen nachweisen. Und lass bloß die Finger weg von diesen „Presse-Ausweis für Jedermann nur 100,- EUR“-Angeboten

Comments are closed.