Avox INDIO mini Internetradio-Tuner

By | August 27, 2010

Nachdem ich nun ja in meiner Wohnung mit WLAN ausgestattet bin, wollte ich das auch entsprechend ausnutzen und entschloß mich für das Schlafzimmer ein WLAN-Radio zu kaufen.

Nach einigem Hin und Her entschied ich mich für den Avox INDIO mini Internetradio-Tuner, über den ich an dieser Stelle mal etwas ausführlicher berichten möchte.

Der Avox INDIO mini Internetradio-Tuner ist in der mittleren Preisklasse angesiedelt, ich hab 159 Euro dafür auf den Tisch gelegt. Es gibt sicherlich auch günstigere Geräte und auch nach oben war noch Spielraum gewesen, doch haben mich die Bewertungen des Gerätes bei Amazon sowie die Ausstattung überzeugt und nach der gestrigen Inebtriebnahme bin ich nun sicher die richtige Entscheidung bei der Auswahl des Gerätes getroffen zu haben.

Technische Daten des Avox INDIO mini:

802.11b/g WLAN
93 dB Signal-Rauschverhältnis
Klasse D Digitalverstärker
Ausgangsleistung 16 Watt (Lautsprecher intern)
Fernbedienung mit 28 Tasten
128×64 Display (schwarz-weiß)
Zugriff auf über 10.000 Radiostationen weltweit
Senderspeicher mit 10 Plätzen
Uhr mit Alarm- und Timerfunktion
12sprachiges Menü
Wiedergabe von Podcasts
Gewicht: 2,3 kg

Soweit die offiziellen Daten, doch all die sagen nicht wirklich etwas über die Qulität aus.

Das Gerät kommt in einem stabilen Pappkarton der mit Polystyrol den Tuner vor Erschütterungen schützt. Die Frontblende ist mit einer Schutzfolie versehen, die sich leicht entfernen läßt. Eine Bedienungsanleitung liegt in englisch und deutsch bei. Doch auch ohne Bedienungsanleitung ist es recht leicht das Gerät einzurichten. Wichtigstes Bedienteil dafür ist der große Drehknopf über den man das Menü steuert.

Das Gerät erkennt sofort alle im Umfeld befindlichen WLANs. Über den großen Drehknopf lassen sich auch die Schlüssel für WEP, WPA und WPA2 eingeben und abspeichern.

Die Senderliste ist mit über 10.000 Sendern, davon über 1.200 aus Deutschland, recht umfangreich. Suchen kann man nach einzelnen Sendern, nach Ländern und nach Genre. Das Abspeichern der Sender erfolgt recht einfach über die beigefügte Fernbedienung.

Neben den integrierten Stereo-Lautsprechern gibt es auch einen Anschluß für externe Lautsprecher. Ich selbst nutze die integrierten Stereo-Lautsprecher, bei mir steht das Radio im Schlafzimmer und da reicht das vollkommen aus.

Ein weiteres tolles Features ist die Uhr mit Alarmfunktion, also integriertem Wecker. Hier hat man die Möglichkeit sieben verschiedene Weckzeiten zu speichern und sich entweder per Summton oder mit dem Lieblingsradiosender wecken zu lassen. Erste Tests damit funktionierten ausgezeichnet.

Sehr gut finde ich das Display, welches sich komplett abdunkeln läßt, damit man nachts auch wirklich im dunkeln schlafen kann.

Irgendwie wurde also bei dem Avox INDIO mini Internetradio-Tuner an alles wichtige gedacht. Von daher finde ich den Preis von 159 Euro für das Gerät auch vollkommen angemessen.

Fazit: 5 von 5 Sternen. Ich kann den Avox INDIO mini Internetradio-Tuner bedenkenlos weiterempfehlen!

0 thoughts on “Avox INDIO mini Internetradio-Tuner

  1. lolololo

    Sehr wichtige Informationen fehlen leider ! :

    Welches Portal nutzt dieser Rx ?

    Die Frage ist deswegen besonders wichtig, weil sich die 3 zur Zeit bestehenden Internetportale in Leistung und Qualität erheblich voneinander unterscheiden:

    -Logitech : Stationsliste am umfangreichsten, angebotene Podcasts halten auch bei längerer Dauer -z.B. BBC bis zu 90 Minuten lang!- tatsächlich Spur und brechen nicht urplötzlich ab, um dann wieder von vorne zu beginnen. Leider keine Podcasts von französischen und deutschen Stationen. Erstklassig ist die Versorgung mit zahlreichen Applets zum Selber Runterladen. Hervorragend und geradezu Markenzeichen ist der blitzschnelle Zugriff auf die Stationen.

    -Reciva : Umfangreichste Stationsliste für Live-Stream (auch für „schwierige“ Stationen, die ihre URL-Adresse wohl nicht ‚jedem‘ mitteilen, wie z.B. ‚Springbok Radio‘ aus Südafrika: diese Station nur hier bei Reciva…) , außer für BBC werden leider keinerlei Podcasts angeboten. Keine Applets. Leider kein schneller Zugriff auf die Stationen. Bisweilen Probleme bei längeren Podcasts (BBC).

    -vTuner : Live-Stream Senderliste sowie Senderzugriff vergleichbar mit Reciva. Nur hat man einzelne Gerätehersteller nicht gut „im Griff“ (Sangean), da diese eigenmächtig und ohne -‚hörerseitig‘- nachvollziehbaren Grund Stationen einfach abschalten, die auf anderen Rxs mit vTuner weiter empfangbar sind. NB: Man hätte hier bindende Verträge schließen sollen ! Leider auch hier keine Applets. Ferner besteht der Verdacht, daß es an vTuner liegt, wenn längere Podcasts nicht „Spur halten“ (z.B. BBC) und man dieses Problem nicht in den Griff bekommt.
    Erfreulich das Angebot von französischen und deutschen Podcasts (=nur hier bei vTuner).

    Wie man sieht, wer den AVOX INDIO Mini wirklich seriös geprüft hat, wird auch nicht vergessen, die aufgeführten Informationen zu liefern.
    Kleiner Tipp: die Bemerkung „…über 10.000 Sender“ usw. usw. usw. ist nur eine „Hausnummer“ und ohne jeglichen Informationswert: WEGLASSEN ! Sowas nützt niemandem etwas! Lieber etwas mehr in die Details gehen!

    Bitte die erforderlichen Informationen schellstmöglich NACHLIEFERN !!! Danke!

  2. lolololo

    Nachtrag zu vTuner:

    vTuner Kundenservice ist sehr hilfsbereit und hat auf meine Bitte versucht, Station „Springbok Radio“ (Südafrika) aufzuladen: leider ist dies nicht gelungen…