BenQ G2420HDB – mein neuer Monitor

Letzten Freitag bestellte ich mir, aufgrund eines Sonderangebotes, einen neuen Monitor bei cyberport.de. Heute nun kam das gute Stück bei mir an. Dabei handelt es sich um den BenQ G2420HDB, einen 24″ Monitor im 16:9 Format mit Full HD. Das B in der Typbeschreibung steht in diesem Fall für „black“, denn der Monitor hat einen schwarzen Rahmen. BenQ-Monitore nutze ich schon lange Zeit und war/bin mit ihnen immer sehr zufrieden (gewesen). Der BenQ FP91E war der erste BenQ-Flachbildmonitor gewesen, ihm folgte der BenQ-FP93G P und nun halt der BenQ G2420HDB. Letzteren betreibe ich gemeinsam mit dem BenQ FP93G P. Der BenQ FP91E der nun dafür seinen Platz räumen mußte wird zukünftig am Praktikantenarbeitsplatz seinen Dienst verrichten.

Einige Eckdaten zum BenQ FP2420HDB:

24″ Bildschirmdiagonale
16:9 Format
schwarzer Rahmen
Auflösung: 1.920 x 1.080 Full-HD
Reaktionszeit: 5 ms, Kontrast: 40.000
DVI- und VGA-Anschluß
Senseye®+Photo Technologie
niedriger Stromverbrauch durch LED-Hintergrundbeleuchtung

An den vielen Platz durch die hohe Auflösung muß ich mich jetzt erstmal gewöhnen, es ist aber ein schönes Arbeiten damit, hab ich bereits festgestellt. Werde da sicher mal meine Pink Floyd Live-DVD mit anschauen.

BenQ G2420HDB

In einigen Testberichten werden der fehlende HDMI-Port und die fehlenden Lautsprecher bemängelt. Beides Dinge, die ich nicht brauche, da mein Rechner auch keinen HDMI-Anschluß hat und ich eh eine 5.1-Anlage an dem Rechner angeklemmt habe. Ansonsten sind die Bewertungen für den Monitor eigentlich recht gut und ich hab mich auch deshalb für ihn entschieden weil ich halt selbst mit den BenQ-Monitoren bis dato nur positive Erfahrungen gemacht habe, dazu kam das wirklich perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wer also eh nach einem neuen Monitor Ausschau hält, dem kann ich den BenQ G2420HDB nur empfehlen und sollte es, wie bei meinem ersten BenQ-Monitor, mal zu einem Garantiefall kommen, dann kann man den BenQ-Support mit Bring-In-Austausch wirklich nur loben.

  1. Hi Thorsten,

    dein eigenes vorzeitiges Weihnachten also?
    Ein neuer Monitor kommt für mich erst in Frage wenn ich nächstes Jahr auch einen besseren Rechner und damit auch eine neue Grafikkarte habe. Aber dann soll hier auf dem Schreibtisch auch ein schöner 22 oder 24 Zöller Einzug halten.

    Viel Spaß damit,

    Gruss Daniel

Comments are closed.