DEVK Schutzbrief – wirklich zu empfehlen

By | Oktober 25, 2009

Gestern wollte ich noch fix was einkaufen und ging zum Auto. Doch das reagierte nicht auf die Fernbedienung. Also nochmal hoch in die Wohnung und den Reserveschlüssel geholt – selbes Ergebnis. Die Batterie schien sich entladen zu haben. Also kramte ich dann mal die Telefonnummer meiner KFZ-Versicherung raus und ließ mir bestätigen, daß ich einen Schutzbrief habe. Man verband mich dann auch gleich mit der Schutzbriefabteilugn wo man meine Daten aufnahm. Dreißig bis fünfundvierzig Minuten wurde es wohl dauern, sagte man mir an der Hotline. Okay, das war ja noch akzeptabel. Doch bereits ca. ne Viertelstunde später klingelte es und die Abschleppfirma war vor Ort. Keine fünf Minuten später tuckerte der Wagen dank Starthilfe wieder und ich drehte erstmal eine Runde zum aufladen der Batterie bevor ich dann meine Einkäufe erledigte.

Ich muß sagen, ich war sehr positiv überrascht. Ich hab ja auch beruflich einige Zeit viel mit solchen Sachen zu tun gehabt und weiß, daß es gerade auch bei der gelben Firma mit den vier Buchstaben auch mal ein paar Stunden dauern kann, eh sich da wer blicken läßt. Während mich der Schutzbrief meiner KFZ-Versicherung allerdings nur 6 Euro oder so pro Jahr kostet, hätte ich dort mit Mitgliedsgebühren rechnen müssen die auch dreistellig sein können.

Bei der Gelegenheit fiel mir dann auch gleich noch auf, daß ich mich mal um einen Termin zur Jahresinspektion bemühen sollte. Das werd ich dann morgen auch gleich in Angriff nehmen.

0 thoughts on “DEVK Schutzbrief – wirklich zu empfehlen

  1. Gerd

    Mal beim Nachbarn klingeln und nach eine schnellen Starthilfe gefragt wäre wohl noch wesentlich schneller gegangen 😉 Also ich käme mir irgendwie blöd vor wenn ich den Pannendienst kommen lasse wegen eine Starthilfe. Aber jedem das seine….

    1. Torsten Post author

      Zu meinen Nachbarn hab ich nicht wirklich Kontakt, weiß nicht mal wer von denen ein Auto hat.

  2. Florian

    Naja, dazu muss man natürlich sagen, dass es wohl von Pannendienst zu Pannendienst unterschiedlich sein kann und eher wenig mit dem Schutzbrief zu tun hat.
    Aber der DEVK Schutzbrief hat mir auch mal in einer ziemlich verzwickten Situation geholfen, als ich auf der Autobahn mit dem Wagen meiner Eltern, die grad in Spanien am Strand lagen, einen Motorschaden hatte. Abschleppkosten übernommen und 7 Tage eine Mietwagen bekommen. Als Student mit knapper Liquidität schon echt ein Glücksfall 🙂 Ich kann jedem einen solchen Schutzbrief empfehlen, denn so eine „Rückendeckung“ in einer Stresssituation hinter sich zu wissen beruhigt echt ungemein!