E-Plus, O2 und Vodafone – mein persönlicher Vergleich

By | September 12, 2011

Ich teste nun seit Monatsbeginn das UMTS-Netz von E-Plus mit einer Simyo-Karte im Rahmen der #simyotour. Da ich selbst mein Smartphone mit einer O2-Simkarte betreibe und zur Zeit auch noch eine Karte aus dem Vodafonme-Netz habe, kann ich also direkt vergleichen. Schon in meinem Stamm-Cafe stellte ich fest, daß auch dort das E-Plus-Netz sich in Sachen Empfang nicht hinter Vodafone und O2 verstecken muß. Letzte Woche war ich nun mehrmals per Bahn unterwegs, einmal nach Osnabrück und einmal nach Nürnberg. Auf beiden Strecken setze ich die simyo-Simkarte ein und war überrascht. Bis auf die üblichen Funklöcher, die ich an den gleichen Stellen auch bereits von O2 her kannte, war der Empfang vollkommen okay. Wer schon mal die Strecke Halle/Saale – Jena – Nürnberg mit dem Zug gefahren ist, der weiß daß es dort immer wieder zu Empfangsproblemen aufgrund der durchfahrenden Talsenken kommt. Teilweise war dort auf der Strecke der Empfang mit E-Plus sogar besser als mit O2, was mich dann doch überraschte.

In den nächsten Wochen stehen noch ein paar Bahnfahrten an, da bin ich gespannt wie das Netz dort mithalten kann. Wenn das dann auch nicht versagt, werde ich wohl nach Ende der Testperiode simyo-Kunden bleiben.

Ich habe das Gefühl, daß gerade O2 auf Zugstrecken größere Probleme hat als E-Plus und/oder Vodafone. Kann das irgendwer bestätigen oder täusche ich mich da? Mich würde auch mal interessieren, welche Erfahrungen andere mit den einzelnen Netzen gemacht haben, gerade auch auf Bahnreisen.

One thought on “E-Plus, O2 und Vodafone – mein persönlicher Vergleich

  1. katze_sonne

    Stimmt. Ich kenne zwar den Vergleich mit den anderen Netzen nicht (habe seit jeher O2-Netz – die Frage ist aber nur wie lange noch 🙁 ), aber mit O2 habe ich bei meinem iPhone 3GS in Zügen auf 90% der Strecke keinen Empfang. Interessanterweise wird es von Köln südwärts zumindest etwas besser. Allerdings ist auch da kaum vernünftiges surfen im Web möglich. Nur wenn ich still stehe und mich im Kern von Städten (in Gebäuden meist wieder nicht) befinde, habe ich es bisher hinbekommen eine stabile Internetverbindung aufzubauen… früher hatte ich das auf die billigen Handysgesfhoben, da das mit dem iPhone und der vorherige Telekom Karte aber alles funktionierte, weiß ich, dass der miserable Internetempfang am Netz liegt. Grund für meinen Nichtwechsel war bisher nur der Preis und die Tatsache, dass SMS und Sprachtelefonie meist Super funktioniert haben (wann z.B. telefoniere ich schon im Zug oder im Schulgebäude? ;)).

    Fazit: O2 im Zug taugt nichts.

Comments are closed.