Grüne Woche 2016: Bitte nur bar bezahlen

By | Januar 18, 2016

In Berlin läuft die Grüne Woche und ich bin auch mal wieder dort gewesen. Während die meisten wegen Essen und Trinken hinfahren, hole ich mir da Ausflugstipps. Aber natürlich koste ich auch gerne mal hier und da etwas.

Die Grüne Woche ist eine Verkaufsmesse. Fast alles was es so an Speisen und Getränken gibt, kann man da verkosten und kaufen. Manches sind echte Schnäppchen, manche Dinge auch arg überteuert. Eigentlich nicht anders wie in jedem Supermarkt. Große Teile des Sortiments bewegen sich preislich im einstelligen Eurobereich.

Doch so unterschiedlich das Sortiment auch sein mag, eines ist an allen Ständen gleich: man kann nur bar bezahlen.

Hallo? Wir sind im Jahr 2016? Schon mal was von bargeldlosem Zahlungsverkehr, von kontaktlosem Zahlen gehört? Gerade so etwas würde sich hier doch anbieten! Karte ans Lesegerät halten und schwupps die 2,50 € für das Glas Wein bezahlen oder den Zehner für nen Wurstpaket oder was auch immer. Stattdessen warten, daß die Oma vor einem das Geld möglichst passend aus der Geldbörse raussucht. Ich habe nur wenig Bargeld dabei, immer übrigens. Ich gehe eigentlich inzwischen davon aus, daß ich halt mit Karte zahlen kann. Warum soll ich Unmengen an Scheinen und Münzen mit mir rumschleppen? Also kauf ich lieber weniger auf der Grünen Woche und behalte mein Geld für mich.

Liebe Grüne Woche-Organisatoren, legt doch ab 2017 eine neue Regel fest: Pflicht zum Anbieten einer Möglichkeit bargeldlos (am besten auch kontaktlos) zu bezahlen. Es dürfte den Zahlungsvorgang vielfach vereinfachen und ich kann mir auch vorstellen, daß die Umsätze im Gesamten eher steigen als fallen.

Liebe Hersteller von Kartenlesegeräten, das ist eure Chance neue Kunden zu gewinnen! Stellt den Händlern die Geräte kostenlos für die Messe zur Verfügung. Entweder können sie sie danach zurückgeben oder zu einem reduzierten Preis kaufen. Auf jeden Fall bekommt ihr so bei den Händlern einen Fuß in die Tür, direkt ohne Zwischenverkäufer!

Liebe Zahlungsdienstleister, auch ihr seid gefragt! Macht den Händlern für die Messe einen Sondertarif zur Abwicklung und bietet denen bei Verlängerung darüber hinaus attraktive Konditionen. Ihr bekommt neue Kunden und die Kunden des Händlers freuen sich auch.

Liebe Händler, werdet mal langsam erwachsen. Ihr könnt nur profitieren vom bargeldlosen Zahlungsverkehr. Alleine die Zeiteinsparung abends beim Zählen des Bargeldes ist schon immens. Je weniger Bargeld im Umlauf ist, desto geringer der Risiko eines Raubüberfalls. Mit einem Kartenlesegerät kann so ein Räuber stattdessen wenig anfangen. Und Leute wie ich, deren Zahl stetig wächst, geben zudem dann doch mal den einen oder anderen Euro mehr aus, weil sie halt bargeldlos zahlen können. Das kann auch nur in eurem Sinne sein.

Allerdings, so realistisch bin ich wiederum, denke ich nicht, daß sich so schnell was ändern wird auf der Grünen Woche. Auch wenn ich das dann eher schade finde. Aber so spare ich Geld. Bekommt dann irgendwann wer anders. Jemand wo ich mit Karte bezahlen kann, in Polen oder Tschechien oder so.