Mein Besuch auf der #ITB 2013

Am Donnerstag war ich auf der ITB in Berlin. Es war mein erster Besuch dort, deshalb fuhr ich auch recht unvorbereitet hin, schlenderte durch die Hallen und verschaffte mir erst einmal einen Überblick.

Natürlich war es recht voll, doch dennoch fand an vielen Ständen sehr freundliches Personal, daß gerne diverse Fragen beantwortete.

Ich selbst konzentrierte mich auf die Bereiche der ostdeutschen Bundesländer und schaute noch in der Presselounge vorbei. Letztere bot neben gratis WLAN auch Getränke zu sehr günstigen Preisen und die Möglichkeit die technischen Geräte mit Strom zu versorgen.

Auf der Messe konnte ich einige recht interessante Aktionen miterleben, die in Sachen Digitalisierung und Social Media wirklich zur Nachahmung empfohlen sind. Hier mein Überblick dazu, der keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hatte ein Foursquare-Special aufgelegt. Checkte man an bestimmten Bahnhöfen Berlins oder in Potsdam Hbf via Foursquare ein, konnte man sich mit dem Special ein kostenfreies Getränk in der DB Lounge auf der #ITB abholen. Habe ich ausprobiert und hat einwandfrei funktioniert.

Stadt Karlsruhe

Karlsruhe Tourismus war auch mit einem kleinen Stand vertreten. An meinem Besuchstag hatte man dort einen papierlosen Tag eingelegt, Infos bekam man also nur im persönlichen Gespräch oder in digitaler Form. Ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz, den ich aber recht gut finde. Vielleicht könnte man so etwas auf die komplette Messe für einen Tag ausweiten.

Impressionen von der ITB 2013

Thüringen Tourismus

Am Stand von Thüringen konnte man sich fotografieren lassen und dieses Foto wurde dann in eines von fünf auswählbaren Fotos mit Thüringer Ausflugszielen eingebunden. Das wiederum kann man als Eintrittskarte an diesem Ausflugsziel verwenden. Ich habe mich für die Wartburg in Eisenach entschieden.

Impressionen von der ITB 2013

Aber das ist noch nicht alles. Fotografiert man dieses Eintrittskartenfoto ab, twittert es an den Twitteraccount von Thüringen-Tourismus, dann nimmt man einer Verlosung teil. Ich finds toll, wie man in Thüringen versucht die sozialen Medien ins Tourismusmarketing zu integrieren. Da können andere Bundesländer (ich nenne jetzt mal keine Namen) sich eine ganz dicke Scheibe von abschneiden.

Alles in allem tolle Aktionen, die sich einige haben einfallen lassen. Nächstes Jahr werde ich sicher wieder hinfahren, dann aber komplett durchgeplant, mit Gesprächsterminen usw.

3 Comments

Comments are closed.