Meine Reiseplanung für 2019

By | Dezember 25, 2018

Ja, bin dieses Jahr recht spät dran mit meiner Reiseplanung, aber das hat Gründe auf die ich allerdings erst kommendes Jahr näher eingehen möchte. Einige Wenige können sich aber sicher denken warum. 😉

Auch 2019 möchte ich wieder viel unterwegs sein und vielleicht wird es sogar öfter als 2018. Wobei: nicht nur vielleicht, sondern es wird garantiert öfter als 2018. Und weiter weg geht es auch und… ach lest einfach weiter.

Deutschland

Die meisten Reisen werden wieder innerhalb Deutschlands stattfinden. Einige der genannten Reiseziele kennt ihr, denn die stehen schon seit Jahren auf meiner ToDo-Liste, wobei es 2019 sehr viel einfacher wird sie umzusetzen. Ja, ich spreche in Rätseln, aber die werden sich in den kommenden Wochen auch noch auflösen. 😉

Brandenburg

-Fläming (irgendein Wanderweg findet sich da bestimmt noch, den ich noch nicht kenne)
-Rheinsberg (Mark)
-Jüterbog
-Scharmützelsee
-Werbellinsee

Fläming Rundwanderweg 60

Hamburg

-Friedhof Ohlsdorf

Niedersachsen

-Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen

Thüringen

-Eisenbahnmuseum Weimar
-Mühlhausen

Bayern

-Coburg
-Bayrisches Eisenbahnmuseum Nördlingen
-Reichsparteitagsgelände Nürnberg

Mecklenburg-Vorpommern

-HanseSail Rostock (alle vier Tage)

Hanse Sail 2018

Nordrhein-Westfalen

-Landschaftspark Duisburg-Nord
-Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen

Hessen

-Taunus (wandern)
-Kronberg
-Idstein
-Feldbahnmuseum Frankfurt (Main)

Rheinland-Pfalz

-Trier und Moselgebiet

Sachsen

-Wave-Gotik-Treffen Leipzig

Viktorianisches Picknick beim WGT2017

Außerdem will ich verschiedene Bahnfahrzeuge mal nutzen:

-ungarischer Speisewagen zwischen Berlin und Dresden
-RE 6 Chemnitz – Leipzig
-ICE 3 Velaro D (BR 407) auf der SFS Köln – Rhein-Main
-SBB Panoramawagen im EC 8/9 entlang des Rheins

Ausland

Und auch ins Ausland möchte ich 2019 wieder fahren. Vsl. Ende März gehts für ein Wochenende nach Budapest unter Nutzung des neuen Nachtzuges Berlin – Budapest. Das wird meine erste internationale Nachtzugfahrt überhaupt und mein erster Besuch in Ungarn. Im Oktober steht das „Auswärtsschnitzel Kraków“ an und da die direkte Verbindung irgendwie langweilig wäre, habe ich mir da eine kleine Umfahrung ausgedacht. Geplant ist eine Reise über Wien nach Bukarest und dann mit Umstieg in Budapest weiter nach Brno und von dort aus nach Kraków und dann wieder auf dem direkten Wege nach Hause. Klingt verrückt? Ja, ist es vielleicht auch. Zwei Schlafwagenfahrten sind da mit bei und diverse Speisewagen werden getestet und hoffentlich viele tolle Eindrücke von unterwegs mitgebracht.

Ich glaube, damit habe ich mir 2019 sehr viel vorgenommen und freu mich jetzt schon riesig auf das neue Jahr. Und ich würde mich noch mehr freuen, wenn ihr mich virtuell auf meinen Reisen begleitet und ich vielleicht den einen oder anderen von euch auch live treffen kann.

Achja, natürlich fehlen in der Auflistung noch diverse Barcamps, aber die dienen ja auch nicht dem Reisen an sich, deshalb habe ich die hier wieder weggelassen.

So, und nun kann ich diesen Blogbeitrag auch abhaken und meinen Blick gen 2019 schweifen lassen.