Treffen der Kreislinge – das #gpluscamp

By | April 15, 2013

Letzte Woche fand in Essen das #gpluscamp statt. Im Vorfeld war ich ob der vergleichsweise geringen Teilnehmerzahl (rund 50 Personen) doch etwas skeptisch, ob sich das lohnen würde, fuhr aber dennoch hin.

Morgens übernahm ich gleich den Dienst am Einlass und da sah ich dann auch so manches neue Gesicht, freute mich aber auch den einen oder anderen nach längerer Zeit mal wieder zu sehen. Schon während dieser Zeit stellte sich heraus, daß vielen noch größere Erfahrungen mit Google+ fehlten.

Also gab es bei der Sessionplanung gleich ein Novum: es gab im zweiten Sessionslot nur ein Sessionthema und alle Teilnehmer verteilten sich in drei Sessionräumen, diskutierten das Thema und nach der Mittagspause gab es dann eine einzige Session in der die Ergebnisse dann zusammengefasst wurden für alle Teilnehmer. Tolle Sache, die man vielleicht auch für andere Themencamps so übernehmen könnte, gerade auch wenn viele unerfahrene Teilnehmer dabei sind.

In genau dieser Session kam auch die Frage auf, wie man die Leute bezeichnet, die einen einkreisen. Bei Twitter sind es Follower, bei Facebook werden sie als Fans bezeichnet, doch wie nennt man sie bei Google+? Irgendwer rief dann „Kreislinge“ in den Raum, alle lachten und der Begriff setzte sich dann in unserer Runde auch irgendwie durch. Es wurde dann nur noch von Kreislingen gesprochen. Im nachhinein finde ich den Begriff gar nicht mal so schlecht und werde ihn zukünftig sicher des öfteren mal verwenden.

Was mir auch positiv auffiel, der hohe Vernetzungsfaktor. Zahlreiche neue Follower und Kreislinge habe ich während des #gpluscamps bekommen, selten habe ich das in letzter Zeit auf Barcamps erlebt.

Obwohl ich Google+ schon recht zuverlässig nutzte, habe auch ich noch das eine oder andere dazu gelernt. Gleichzeitig konnte ich einiges zum Thema Authorrank weitergeben, was für viele anscheinend noch recht neu war. Mal schauen wann ich die ersten Bildchen der Sessionteilnehmer in den Suchergebnissen finden werde.

Ich fand es sehr schade, nur einen der beiden Tage dran teilnehmen zu können und freue mich jetzt bereits auf eine Fortsetzung in 2014. Die wird es wohl auf jeden Fall geben und bis dahin dürfte sich bei Google+ noch sehr viel tun. Das dürfte dann für viele neue Sessionthemen sorgen.

Weitere Blogbeiträge zum #gpluscamp:

https://www.contentwerk.eu/blog/google-plus-das-unterschaetzte-soziale-netzwerk/

https://padlive.de/2013/04/kreislinge-oder-warum-google-doch-kein-alien-social-network-ist/