Unterwegs mit dem Deutschlandpass – Tag 4

By | Juli 16, 2013

Eigentlich war für Montag keine Fahrt geplant, aber kurzfristig entschloss ich mich zum Webmontag nach Leipzig zu fahren. Ich hätte aber vielleicht doch mal genauer den Fahrplan lesen sollen, dann hätte ich mehr Schlaf gehabt und mir vielleicht die Fahrt auch gespart.

Auf der Hinfahrt nutzte ich den IC 2239 „Warnow“, den ich tags zuvor zwischen Schwerin und Magdeburg nutzte. Dieses Mal bestand der kombinierte Bordrestaurant/1. Klasse-Wagen allerdings aus einem Fahrzeug mit nichtmodernisierten Sitzen.

Die Fahrt verlief ereignislos und ich war pünktlich in Leipzig. Blieb auch noch Zeit mir mal die dortige DB Lounge anzuschauen. Bedeutend größer als die in Dresden, aber dennoch kleiner als die Hamburger.

Auf der Rückfahrt hatte die Lounge bereits geschlossen und ich fuhr erstmal mit der S-Bahn nach Halle (Saale). Schön, wenn man in der 1. Klasse alleine ist und seine Ruhe hat und dann auch noch Steckdosen zur Verfügung stehen. Es werden dort nämlich die neuesten Doppelstockwagen mit Klimaanlage, Steckdosen und Mobilfunkverstärkern eingesetzt.

In Halle dann umsteigen in einen IC nach Magdeburg. Der wurde aber, das hatte ich vorher nicht mitbekommen, an jenem Tage umgeleitet über Dessau. Das verlängerte die Fahrzeit immens. In Halle ging es zudem mit +7 Minuten los und dann schlichen wir erstmal mit 30 km/h durch Halle. Später gab es noch einige Langsamfahrstellen. Planmäßig sollten wir um 23.33 Uhr in Magdeburg Hbf ankommen, es wurde dann 20 Minuten später. Dadurch braucht ich für die Strecke Leipzig – Magdeburg dieses Mal fast 3 Stunden.

Naja, so wurde es halt eine kurze Nacht.