Herbstputz im Domainportfolio

By | September 11, 2012

Manchmal ist es besser sich auf weniger zu konzentrieren. Ich hatte das letzte Wochenende daher genutzt um in meinem persönlichen Domainportfolio aufzuräumen. Knapp 50 Domains wurden da von mir gelöscht für die ich jahrelang nie die Zeit fand sie vernünftig zu projektieren. Dabei dürften das längst noch nicht alle sein und es werden wohl noch 10 – 20 weitere Domains folgen.

Da fallen dann auch ein paar kleinere Webseiten weg, die ich nie wirklich optimierte und die daher auch keine Einnahmen generieren.

Geplant sind für die Zukunft stattdessen ca. fünf neue Projekte, die dafür dann intensiv gepflegt werden sollen. Thematisch wird da ein breiteres Spektrum abgedeckt, die Vorbereitungen dazu laufen bereits. Allerdings stehen noch nicht alle Themen zu 100 % fest, es wird also noch etwas dauern bis die neuen Projekte online gehen. Auch werden noch ein paar ältere Webprojekte aufgehübscht und mit aktuellen Inhalten versehen. Also alles viel Arbeit die in den kommenden Wochen und Monaten auf mich wartet.

Als nächstes wird es übrigens einen Social Media News-Room geben, wo ich meine gesamten Social Media-Aktivitäten bündeln werde. Eine passende Domain dafür liegt bereits bereit und ein passendes Tool zur Umsetzung habe ich auch bereits gefunden. Zu diesem Tool wird es dann nach erfolgreichem Einsatz auch einen separaten Blogbeitrag geben.

Ach ja, lustig fand ich übrigens, daß ein Großteil der von mir gelöschten Domains sofort wieder von irgendwelchen Grabbern registriert wurden. Da waren eine Menge dabei, die nicht einen einzigen Link besaßen und noch nicht einmal bei Google indexiert waren.

2 thoughts on “Herbstputz im Domainportfolio

  1. KChristoph

    „Knapp 50 Domains wurden da von mir gelöscht für die ich jahrelang nie die Zeit fand sie vernünftig zu projektieren.“
    Wie darf ich das verstehen ?
    Waren das bezahlte Domains, die Du spontan gekündigt hast ?
    Bei mir sind es zwar nicht so viel, aber ich sollte wohl doch einmal einen Herbstputz einplanen …

  2. Torsten Post author

    Ja, waren es. Die meisten (alle?) haben sich wohl irgendwelche Domaingrabber wieder geholt.

Comments are closed.