Unkreativer Spam

By | November 18, 2010

Vor zwei Tagen erhielt ich eine Mail vom Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. mit einer Einladung zu einer Veranstaltung in Halle/Saale. Da ich bisher nichts mit dem Verein zu tun hatte, teilte ich dem Absender per Mail mit, daß ich keine weiteren Mails wünsche und bei Zuwiderhandlungen mit einer Abmahnung zu rechnen ist.

Heute nun kam was bei mir an?

Genau, eine weitere Mail von selbigem Verein mit einer Einladung zu der Veranstaltung.

Ich frag mich in solchen Fällen ob da manche einfach nur dumm sind und nicht kapieren wollen, daß sie damit gegen deutsches Recht verstoßen oder ob sie einfach nur dreist sind und denken, daß ich nicht mehr an meinen Widerspruch von vor zwei Tagen denke.

Auch wenn der Verein recht jung ist, so sind die Vorstandsmitglieder allesamt schon einige Tage im Geschäftsleben ansässig und dürften die gesetzlichen Regelungen eigentlich kennen. Von daher hab ich die Angelegenheit jetzt an meine Anwältin übergeben und werde den Verein abmahnen lassen. Die daraus entstehenden Kosten hätte der Verein sich recht einfach ersparen können, aber wer nicht hören will muß fühlen.

Wie heißt es doch so schön: wehret den Anfängen und ich hoffe mal, daß spätestens jetzt bei dem Verein ein Lichtlein aufgeht und man sich mal intensiv mit der Thematik Spam auseinandersetzt.

0 thoughts on “Unkreativer Spam

  1. joghurtKULTUR

    lol, danke für den post vorm zu Bett gehen 😉 Du hast die aber nun nicht nicht ernsthaft abmahnen lassen oder?

  2. Ditmar Pauke

    Wenn ich die Zeit hätte, würde ich auch meinen Anwalt damit beschäftigen.
    Die Truppen sind so mit dem Versenden ihrer (Spam)Mails beschäftigt, daß sie Deine Mail gar nicht gelesen haben.

    1. Torsten Post author

      @ Ditmar: Doch, man hatte mich sogar nach meiner Mail zurückgerufen, aber anscheinend haben die es dann trotzdem nicht kapiert.