Von Unternehmern und Unterlassern

By | Mai 13, 2009

Die Unternehmer jammern über die Wirtschaftskrise. Wirklich? Nein, echte Unternehmer haben keinen Grund zu klagen. Nut Unterlasser klagen.

Nicht jeder der sich Unternehmer nennt, ist auch wirklich ein Unternehmer. Das habe ich gerade erst gestern wieder festgestellt.Eine Bekannte, ebenfalls selbständig, meinte zu mir:

aber uns ist halt wichtiger freizeit zu haben..weil wenn man tot is nützt einem die ganze kohle nüscht. deshalb so, dass man gut klar kommt, sich bissl was anspart und gut is.

aber solang es den lebenunterhalt trägt is alles schön

Hmm, irgendwie ist das für mich eher die Einstellung eines 1-Euro-Jobbers, aber nicht die eines Unternehmers oder sehe ich das falsch? Als echter Unternehmer muß es doch eigentlich mein Ziel sein, mich immer weiter zu verbessern, Umsätze und Gewinn immer weiter zu steigern und nicht zu sagen „hauptsache es reicht so übern Monat“. Mit so einer Einstellung bin ich doch eigentlich eher für nen Job als Angestellter geeignet?!

Ich denke es gibt leider viel zu viele Unternehmer die solche Einstellungen haben und das sind die, die ständig am jammern sind, aber zu faul ihren Arsch hochzubekommen und mal was zu tun. Das sind auch die, die sich jahrelang auf einem Kunden ausgeruht haben und wenn der dann wegbricht plötzlich dastehen und nicht wissen wie es weitergehen soll.

Solche Unternehmer braucht kein Land, denn das sind keine Unternehmer sondern Unterlasser.

0 thoughts on “Von Unternehmern und Unterlassern

  1. Enrico

    Hallo Torsten,

    da hast du leider recht. es ist einfach schade wenn viele ihr potenzial nicht nutzen, aber daran sind natürlich immer die anderen schuld 😉

    sagt ja keiner das man sich tod arbeiten soll, nur von jammern ist noch nie etwas besser geworden (außer im kindergarten vielleicht).