Wolfgang Schäuble ist jetzt bei Xing

Unser Quotenbehinderter, der Bundesrolli Wolfgang Schäuble, hat jetzt auch ein Xingprofil. Es wurde sogar extra im Innenministerium nachgefragt und von dort bestätigt, daß das Profil echt ist. Ob er es selbst pflegt oder ob das wer von seinen Mitarbeitern macht weiß ich allerdings nicht. Interessant ist aber, daß er bereits weit über 200 Kontakte hat. Ob das alles inoffizielle Mitarbeiter von ihm sind?

Ich jedenfalls weiß nicht, welchen Sinn es haben soll einen behinderten Innenminister als Kontakt zu haben. Kann man sich dann auf diesen Kontakt berufen, wenn man mal Probleme hat mit den Gesetzeshütern oder wie? Glaub eher nicht und zum angeben brauch ich keinen Kontakt mit dem.

Ich glaub eh nicht, daß er das Profil selbst pflegt und die Kontakte bestätigt usw. Wenn doch, dann hat er eindeutig zu viel Zeit in seinem Job. Dann wundern mich seine komischen Ideen und Vorschläge auch nicht weiter.

Wer sich das Profil einmal anschauen möchte, findet es übrigens hier. Erfahren hab ich davon übrigens rein zufällig via Twitter.

3 Comments

  1. Johannes

    Lieber einen körperlich behinderten (nach Attentat wegen seines politischen Engagements) Minister, als eine geistig zurückgeblieben Google-Verpetzer!

  2. Ich habe Ihn auch mal als Kontakt hinzugefügt. Interessiert mich einfach, was er auf XING macht. Ober nur „mitliest“, ob er es selber ist oder ob er, was ich spannend fände, irgendwo mitdiskutiert. Aktuell hat er mal keine Gruppen angegeben.

    Ausserdem denke ich, wird er nicht der einzige bleiben. Der Wahlk(r)ampf droht und Obama hat vorgemacht, dass das Internet dazu zu gebrauchen ist.

    Schaun wir mal 🙂

Comments are closed.